Gebühr 


Für die Weiterbildung zum
Kanzleimanager (SKT-zertifiziert) sowie darauf aufbauend, zum Premium Kanzleimanager (SKT-zertifiziert) investieren Sie für jeweils sechs Module

1.350 Euro (zzgl. USt.) und 150 Euro (zzgl. USt.) Prüfungsgebühr. 

Ab 2020 
Seit sechs Jahren konnten wir die Gebühr für diesen Lehrgang stabil halten: Höhere Honorarsätze für unsere Referenten sowie gestiegenen Hotelkosten zwingen uns leider dazu, die Gebühr ab 2020 im notwendigen Maß zu erhöhen: statt bisher 1.350 Euro (zzgl. USt.) investieren Sie künftig 1.500 Euro (zzgl. USt.) und einer Prüfungsgebühr in Höhe von 150 Euro (zzgl. USt.). 

Inklusive:  

a   



•  umfangreiches Lehrmaterial 
•  kostenfreie Auffrischung aller Module, so oft Sie dies wünschen – wir setzen auf Qualität!     
• Teilnahmeberechtigung am bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands beste Kanzleimanagerin (w/m)“  

Informationsmaterial zum Kanzleimanager-Lehrgang    ... Anmeldeformular Kanzleimanager-Lehrgang                                                 


..........................................................................................................................................................................

Fördermöglichkeiten 


Unsere Weiterbildung zum Kanzleimanager (w/m) sowie die Zusatzqualifikation zum Premium Kanzleimanager (w/m) sind staatlich förderfähig:  

•  

Bis zu 50 Prozent Förderung (mindestens 1.000 Euro), bieten das Land Niedersachsen und die NBank im Rahmen des Programms „Weiterbildung in Niedersachsen“ an.
Informationen erhalten Sie unter www.nbank.de

• 

Im Freistaat Sachsen fördert die Sächsische Aufbaubank denKanzleimanager-Lehrgang sowie Premium Kanzleimanager-Lehrgang mit bis zu 80 Prozent. Informationen finden Sie unter www.sab.sachsen.de.

• 

In anderen Bundesländern unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beide Lehrgänge mit bis zu 500 Euro, kofinanziert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Informationen erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info oder telefonisch unter 0800 2623000.

• 

Es kann auch eine Förderung für beide Lehrgänge beantragt werden. Die Arbeitsagentur am Wohnort des Antragstellers entscheidet in einem Beratungsgespräch über die Vergabe der Gutscheine. 

•  Darüber hinaus gibt es unter bestimmten Bedingungen bei den Kammern auch die Begabtenförderung, die an sehr gute Ausbildungsabschlüsse (Notendurchschnitt unter 1,9) und an ein maximales Alter von 25 Jahren gekoppelt ist.

 

..........................................................................................................................................................................

Weiterbildung als Werbungskosten geltend machen

Umschulungs-, Fort- und Weiterbildungskosten sind als Werbungskosten oder als Betriebsausgaben in voller Höhe abziehbar, wenn sie in einem konkreten, objektiv feststellbaren Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit stehen. 

Werbungskostenabzug

Folgende Aufwendungen können Sie steuerlich geltend machen:  

•  Lehrgangs- und Seminargebühren
•  Prüfungsgebühren und Studiengebühren
•  Kosten für Fachliteratur, Arbeits- und Schreibmaterialien, Kopierkosten
•  Fahrtaufwendungen, Verpflegungsaufwendungen
•  Aufwendungen für einen Fremdsprachenkurs
•  Reisekosten zur Fortbildungsveranstaltung
   (Fahrtaufwendungen, Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungskosten, Reisenebenkosten)

.......................................................................................................................................................................... 

 

 
                  


Unternehmen

Straßenberger Konsens-Training
Steuern - Recht - Wirtschaft
Pleuerstraße 44
73434 Aalen

Kontakt

Telefon:  +49 7366 9213 -27
Telefax:  +49 7366 9213 -28
E-Mail:    info@strassenberger.com
Internet: www.strassenberger.com

 

Aktuelle Termine